Homeworld 2 - homeworld2 news info bilder downloads forum screenshots faq
amazon.de Bücher Musik Games DVD Elektronik Software Spielwaren
Username Password Register here    Change Language
    Homeworld 2 bestellen  
Forum Downloads Das Spiel FAQ HW2 Links Bilder Galerie Sierra Homepage Homeworld 2 Support

News/Home
News einsenden
News Archiv
News Themen
News Suchen

User Account



Einheiten allg.
Artikel
FAQ

Hiigaraner:
Story
Einheiten

Vaygr:
Story
Einheiten

Backgroundstory

Komplettlösung


Memberliste

Seite empfehlen
Verlinkt uns


Homeworld2.de
IRC-Channel:
irc.de.quakenet.eu.org
#homeworld2.de

IRC Directchat



Fire
(Redakteur, Forenmod)
Legion
(Alle Bereiche)
Antares
(Redakteur, Forenmod)
Enny
(Webmaster)

Kontakt Team


Zur Zeit sind 6 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden


Sprache für das Interface auswählen

English German

 
Hintergrundgeschichte zu Homeworld und der Hiigaraner




Seite: 5/10



Bentusi Gegenangriff
Sofort in den Kampf eingreifend starteten die Ladedocks des Hafenschiffs machtvolle und kompakte und kampfbereite Schiffe während die Kraft ihres Kerns die in der nähebefindlichen Startbasen direkt in das Herz des Kampfes schickte. Schilde und Defensivfelder wurden aufgebaut während die Schwerkraft um Bentus um mehrere Grössenordnungen zu steigen begann. Der Hiigaraner Admiral beobachtete bestürzt wie seine Flotte an allen Fronten von der überwältigenden Erfahrung und Technologie der Bentusi vernichtet wurde. Was einen Moment vorher wie ein Sieg aus dem Bilderbuch aussah wandelte sich nun schnell in eine Niederlage.

Wie in jeder Schlacht in der die Bentusi gekämpft hatten baten sie ihrem Gegner jede Gelegenheit zur Aufgabe. Trotz der verschwindend geringen Aussichten zu Siegen kämpften die Hiigaraner weiter. Sajuuk's Zorn sprang von Flanke zu Flanke, tauchte aus der Hyperraum auf und verschwand wieder die Hiigaraner Flotte unterstützend wo immer es auch nötig war, dennoch manövrierte das Bentusi Hafenschiff Sajuuk jedes mal aus. Nach vielen Stunden hartem und blutigem Kampf war nichts mehr als Trümmer von der Hiigaraner Flotte übrig und ihrem Flagschiff. Auch nun noch boten die Bentusi die Chance zum Aufgeben an wurde aber auch wieder abgelehnt. Sie wünschten den Kern in gutem Zustand zu erhalten und zerstörten so den Antrieb des Sajuuk's Zorn und begannen mit einem Manöver um anzudocken.

Eine verzweifelte Flucht
Jedoch hatte der Kommandant einen Plan für den Notfall vorbereitet. Manuell wurden die vor großen Gravitationen schützenden Sicherheitsschaltungen umgangen und ein Kurs auf die Oberfläche des hiigaranischen Mondes gesetzt. Es grenzte schon an Selbstmord so nah an eine Schwerkraftquelle zu springen, dennoch wusste er das egal welchen vernünftigen Kurs er wählen würde, die Bentusi ihm folgen würden. Nachdem er zusehen musste wie die Flotte die er einst so stolz kommandierte vernichtet wurde konnte er nicht ehrenvoll weiterleben. Auch wenn das Manöver in der Zerstörung des Schiffs enden würde, das Diamid wurde von seinem Plan unterrichtet und wusste wo nach dem Kern zu suchen sei. Vielleicht könnte die Zukunft durch ein Wrack der Gegenwart gerettet werden.

Konsequenzen
In der Folgezeit des überwältigendem Verlust der Hiigaranern, gewährleistete das galaktische Konzil den Hiigaranern ihre Freiheit unter der Bedingung, dass sie sich nie wieder vorbereiten würden ein Krieg zu führen oder ihre Waffen gegen Andere zu erheben. Nachdem die Flotte vollkommen vernichtet war und der Kern verloren ( so wurde es jedenfalls angenommen ) stellten die Hiigaraner keine Bedrohung mehr dar. Weitere Sanktion wurden als unnötig angesehen , da die Hiigaraner schon genug durch ihre unbedachten Aktionen und sturköpfigen Stolz verkrüppelt waren.

Die Gewissensbisse der Bentusi waren jedoch nur den Hiigaranern gegenüber. Sie hatten so lange unter den Weltraumvölkern existiert, wahrlich ungebunden und nannten eine Kraft ihr Eigen, das von niemanden sonst erreicht wurde. Nach so vielen Jahren schien es als hätten sie nun endlich etwas ebenbürtiges gefunden. Und nun waren sie für den Machtverlust der Hiigaraner verantwortlich, welche sicherlich nur durch ihre kindliche Unmündigkeit diese Taten begangen hatten. Sie hatten eigene Fehler gemacht und ihre Geschichte belegt, dass es schon früh Vorfälle von Machtmissbrauch gab. Hätte es eine ältere, des Fernsprunges mächtige Rasse gegeben so hätten sie sich sicherlich in der jetzigen Lage der Hiigaraner befunden. Eine Zeit der Trauer begann unter den Bentusi und als diese Zeit vorüber war wurde jedes Bentusi Schiff entwaffnet und entmilitarisiert. Ihre Ankündigung ist eine der wichtigsten Schriften die im galaktischen Konzil gut erhalten blieb und ebenso auf den Dokumenten die auf Hiigara gefunden wurden. Viele Informationen der folgenden Ereignisse wurden aus den verschiedensten Quellen zusammengesetzt und die meisten davon weniger offiziell als die Aufzeichnungen des Konziels.

"Wir wiederrufen unsere kriegerische Unterstützung die wir einst mit dem Konzil eingegangen sind. Niemals wieder werden die Bentusi im Sinne des Friedens Krieg führen. Wir verpflichten uns damit allen versammelten Welten. Wir werden Mitglieder im Konzil bleiben solang es erwünscht ist, nicht mehr oder weniger Wert als jeder andere. Es solle eine neue Ära von Frieden und Wachstum frei von unserem Einfluss beginnen."




Vorherige Seite Vorherige Seite (4/10) - Nächste Seite (6/10) Nächste Seite


 




Homeworld Seiten (dt.):

Homeworld Center



Homeworld sites (engl.):

Homeworld2.com



 
© 2003 www.Homeworld2.de . Disclaimer und Copyright .